Startseite
Sie sind hier: Startseite // News

News

Der Siegerhengst 2017

Harm Thormählen aus Kollmar war Aussteller des Siegerhengsten 2017!
Sandro Junior v. Sandro Boy-Singulord Joter – Acodetto - Acobat II, Stamm 104A, aus der Zucht von Carmen Eissfeldt aus Sparrieshoop war nicht nur Publikumsliebling, sondern auch nach Ansicht der Körkommission der Siegerhengst 2017. Der Körbezirk Steinburg gratuliert Harm und Ingela Thormählen, sowie Carmen und Fritz Eissfeldt zu diesem Erfolg.
Im letzten Jahr stellte Harm Thormählen bereits aus der Mutter von Sandro Junior den Reservesiegerhengst der Körung, Christer von Connor. Dass dieser Erfolg noch zu toppen ist, haben weder Harm Thormählen, noch Carmen Eissfeldt geglaubt. Umso größer die Freude! Ein historisches Ereignis für die Züchterin und den Aufzüchter.
Sandro Junior wurde für 260.000 Euro an professionelle Kunden aus Niedersachsen versteigert.

Der gleiche Kunde hat auch das Spitzenpferd der Reitpferdeauktion ersteigert, das ebenfalls aus unserem Körbezirk kommt. Catharina von Casall – Montender – Quinar - Landgraf, Stamm 104A, aus der Zucht und dem Besitzt von Professor Dr. Hartwig Schmidt aus Borsfleth wurde für 150.000 Euro versteigert. Wieder ein toller Erfolg für einen der besten Zuchtbetriebe in unserem Körbezirk.

Gratulieren möchten wir auch Dr. Michel Rüping aus Breitenburg, international erfolgreicher Springreiter, u.a. mit Caletto I und Silbersee, zu seinem ersten gekörten Hengst, den er gemeinsam mit Harm Sievers ausgestellt hat. Balvenie von Barcuda – Clearway – Coronado - Caletto I, Stamm 4, zählte zu den auffälligsten Hengsten am Sprung. Er wurde an das Landgestüt Neustadt an der Dosse versteigert.

Auch Dr. Klaus Gumpert aus Grevenkop gratulieren wir herzlich zu seinem gekörten Halbblutsohn Fracom von Fragonard XX – Chepetto – Arystokrat - Roman, Stamm 4025. Dieser Halbblüter wurde an einen Holsteiner Kunden nach Südafrika verkauft.

Holsteiner Körung Neumünster 2016

Harm Thormählen aus Kollmar stellte zwei gekörte Hengste bei der diesjährigen Körung in Neumünster. Zum Reservesieger wurde Christer aus der Zucht von Carmen Eissfeldt aus Sparrieshoop gekürt dr von Harm Thormählen als Fohlen erworben wurde. Er präsentierte sich als ein Spitzenhengst des Jahrganges bei allen Vorstellungen. Christer stammt ab
von Connor – Singulord Joter – Acodetto, aus dem Stamm 104a. Er verkörpert den Prototyp des modernen Holsteiners und überzeugte durch großzügiges und technisch perfektes Freispringen. Der Hengst wurde über die Auktion für 120.000Euro nach Finnland verkauft.

Der zweite Hengst aus dem Stall von Harm Thormählen ist der selbstgezogene Quiwi Capitol von Quiwi Dream-Cero-Capitano Stamm 173. Dieser Hengst, zurückgehend auf die Vollschwester des Jahrhunderthengstes Capitol, zeigte unglaubliches Vermögen bei allerbester Beintechnik und großer Übersicht am Sprung. Für 110.000,—EUR wechselte er den Besitzer. Herbert Ulonska, Hell Stallion Stud , aus Klein Offenseth,, sicherte sich dieses Ausnahmetalent im Springen. Somit steht er den Züchtern in der kommenden Decksaison zur Verfügung. Wir gratulieren Harm und Ingela Thormählen.
Zum 2. Reservesieger rangierte der Cascadello I – Canto – Clinton I-Sohn aus der Zucht von Norbert Frings aus Itzehoe. Vom ersten Tag an gehörte dieser noble Hengst zu den Favoriten des Jahrganges. Eine imponierende Erscheinung, der sich stets perfekt in Szene setze. Durch seinen Bewegungsablauf und seinen überragenden Sprungablauf faszinierte
er das Publikum bei allen Präsentationen. Er wurde vom Holsteiner Verband erworben und bleibt somit den Züchtern erhalten. Gratulation an Norbert Frings, dem Aufzüchter Gordon Paulsen und der Hengsthaltungs GmbH als neuen Besitzer.


Der erfolgreichste Züchter der WBFSH-Weltrangliste kommt aus dem Körbezirk Steinburg. Schon im letzten Jahr zum Züchter des Jahres ausgerufen, konnte er seinen züchterischen Erfolg noch einmal steigern! Günter Schüder aus Bahrenfleth.
Bereits vor zwei Jahren ist Günter Schüder aus Bahrenfleth als Holsteiner Züchter des Jahres mit der Landgraf I-Statue ausgezeichnet worden. Jetzt erhielt er aus den Händen des ersten Vorsitzenden Thies Beuck die Georg-Ahsbahs-Medaille. Diese Medaille soll an den Mann erinnern, der u. a. als Verfasser des ersten Holsteiner Gestütsbuchs als Symbolfigur für die Begründung der planmäßigen Holsteiner Pferdezucht gilt.
Im Ranking der WBFSH (World Breeding Federation for Sport Horses) wird Günter Schüder als erfolgreichster Züchter weltweit geführt. Das hat er dem Casall-Sohn Chesall Zimequest zu verdanken, der unter dem Franzosen Simon Delestre die meisten Punkte in den weltweit ausgetragenen Ranglistenspringen gesammelt hat. U. a. gehen Platzierungen in diversen Global Champions Tour- Springen und Siege in den Großen Preisen von Valencia und Knokke auf das Konto des Paares. Dank eines weiteren Erfolgspferdes, der von Ludger Beerbaum gerittenen Chiara v. Contender, liegt Günter Schüder hinter den Züchtern von Cornado NRW und der beiden Holsteiner Casello v. Casall und Cool and easy v. Contender, in der bundesweiten Rangliste auf Platz vier. In diese Wertung fließen die Erfolge von Chesall Zimequest nicht mit ein, da er von einem Ausländer geritten wird.
Günter Schüder hat sich zudem stets mit in die Verbandsarbeit mit eingebracht. Als Mitglied der Stuteneintragungs- und Fohlenprämierungskommission war sein kompetentes Urteil gefragt und von allen Züchtern anerkannt.

Zum Züchter des Jahres 2016 wurde anlässlich der Körung in Neumünster Herbert Blöcker aus Neuendorf erklärt! Leider konnte er den Höhepunkt seiner züchterischen Karriere nicht mehr miterleben. Seine Frau Rita nahm den Preis entgegen.
Rita Blöcker war es, die anlässlich der Holsteiner Kör- und Auktionstage für ihren vor zwei Jahren verstorbenen Mann, den unvergessenen Herbert Blöcker, die Landgraf I-Statue entgegennahm. Dass der Vielseitigkeitsreiter und langjährige Angestellte des Holsteiner Verbandes auch ein erfolgreicher Züchter war, ist nur den Insidern bekannt. Es standen immer ein, zwei Stuten auf seinem Hof. Für alle dabei Gewesenen unvergessen ist der Moment, als Herbert Blöcker, von seiner schweren Krankheit bereits gezeichnet, 2012 in der Holstenhalle die Ehrungen für den von ihm gezogenen gekörten Hengst Contento v.Connor entgegennahm. Die Erfolge des Casello konnte er nicht mehr miterleben. Der von Casall abstammende Fuchs hatte 2003 in den Neuendorfer Stallungen das Licht der Welt erblickt. Vier Jahre später entdeckte ihn Douglas Lindelöw in den Elmshorner Verbandsstallungen, wo Casello zum Anreiten stand. Der Schwede baute ihn vier-, fünf- und sechsjährig auf, und sie nahmen an den schwedischen Jungpferde-Meisterschaften teil. „Er sprang immer sehr spektakulär, deshalb haben wir es ruhig mit ihm angehen lassen“, erzählte der Schwede einmal. Im vergangenen Jahr belegte das Paar bei den Europameisterschaften in Aachen den 20. Platz.
Douglas Lindelöw konnte sich berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung für das schwedische Olympiateam machen. Doch es sollte nicht sein. Wegen Unstimmigkeiten unter den Besitzern stand Casello Ende letzten Jahres zum Verkauf. Es gab viele Angebote für ihn,
letztendlich war es Madeleine Winter-Schulze, die großartige Mäzenin des deutschen Reitsports, die den Zuschlag für Ludger Beerbaum erhielt. Knapp ein halbes Jahr nachdem Casello nach Riesenbeck gekommen war, sicherte sich Ludger Beerbaum mit ihm das GCT-Springen von Hamburg, und nach den beiden Umläufen des – gewonnenen – Nationenpreises von Aachen hatten sich Casello und Ludger Beerbaum endgültig für die Olympischen Spiele in Rio empfohlen. Es sollte das letzte Championat des „Leitwolfs“ der deutschen Springreiter sein. Und Casello verhalf ihm und der deutschen Mannschaft mit seiner Nullrunde im entscheidenden Umlauf zu einer Mannschaftsbronzemedaille. Für diesen großartigen Zuchterfolg wurde Herbert Blöcker posthum als Holsteiner Züchter des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Die Steinburger Züchter sind stolz auf die großartigen Erfolge.

Ergebnisse Freispringen 2016

Körbezirksversammlung 2016

Hier können Sie die Präsentation der Körbezirksversammlung vom Januar 2016 einsehen.
PDF-Datei [1.325 KB]

Ergebnis Fohlenchampionat 2015

Hengstfohlen 1. Platz
Nr. 48 v. Cornet Obolensky – Caretino – Cantus
Z. + B.: Hobe Magens - Ottenbüttel

Stutfohlen 1. Platz
Nr. 113 v. Larcon – Con Air – Capitol I
Z. + B.: Gutsverwaltung Breitenburg - Breitenburg

weitere Ergebnisse hier

Körbezirksversammlung 2015

Hier können Sie die Präsentation der Körbezirksversammlung vom Januar 2015 einsehen.
PDF-Datei [1.010 KB]

Hengstkörung Neumünster 2014

Gekörte Hengste:
Nr. 3 BARCLEY
v. Baloubet du Rouet - Clearway - Alcatraz
Züchter: Isabell Jahr, Hodorf

Nr. 33 CORDICO
von Cormint - Acodetto - Capitol I, Stamm 317a
Züchter: Susanne Labuj, Kollmar

Landgraf I-Statue für Günter Schüder

Günter Schüder (Bahrenfleth) ist Holsteiner Züchter des Jahres und wurde beim Holsteiner Abend in neumünster mit der Landgraf I-Statue ausgezeichnet.
Wie im vergangenen Jahr ist die Contender-Coronado-Tochter Chiara sein erfolgreichstes Zuchtprodukt. Nach den Europameisterschaften in Herning 2013 vertrat die Schimmelstute unter Ludger Beerbaum auch in diesem Jahr wieder deutsche Farben bei einem Championat, den Weltreiterspielen in der Normandie. Im diesjährigen Weltcupfinale in Lyon platzierte sich das Paar, nur knapp geschlagen von Daniel Deusser mit Cornet d'Amour, an zweiter Stelle. Hinzu kamen Platzierungen in Großen Preisen, Nationenpreisen und Weltcupspringen.
Insgesamt waren es nicht weniger als 61 Pferde, die für ihren Züchter Günter Schüder in Springen, Dressur und Vielseitigkeit erfolgreich waren. Tom Tom Go v. Templer xx ist z. B. in Großbritannien, dem Mutterland des Vielseitigkeitssports unter Niklas Bschorer international bis Drei-Sterne-Niveau platziert.
Günter Schüder aus Bahrenfleth zählt zu den profiliertesten Züchtern des Holsteiner Verbandes. Neben den erfolgreichen Turnierpferden stammen zahlreiche Prämienstuten und drei gekörte Hengste - Cardino, Pershing und La Zarras - aus seiner Zucht. Bevor er in die Zucht ging verhalf La Zarras Toni Hassmann 1995 zum Europameistertitel der Jungen Reiter und wurde in Zangersheide Weltmeister der siebenjährigen Springpferde.
Neben seinen züchterischen Aktivitäten engagierte sich Günter Schüder auch intensiv in der Verbandsarbeit. Als Mitglied der Stuteneintragungs- und Fohlenprämierungskommission war sein kompetentes Urteil stets sehr gefragt.

Ergebnisse Fohlenchampionat 2014

Hengstfohlen

1. Platz
geb. 13.05.2014 Braun 8769
Cascadello I (JH) DE421000288209 Zenobia I SP DE421000250907
V. Cassini I -Palton xx -Landgraf I
Z.u.B.: Magens Hobe Ottenbuettel

2. Platz
geb. 26.05.2014 Schimmel 2895
Casalito (JH) DE421000233709 V-Caciana BP DE421000016605
V. Cassini I -Libertino I -Lord
Z.u.B.: Pahl Uwe Daegeling

3. Platz
geb. 22.03.2014 Fuchs 474A
Calido I DE321210301691 Vilaine SP DE421000016505
V. Acorado -Cordelabryere SF -Capitol I
Z.u.B.: Wieck Rudolf Auufer

4. Platz
geb. 24.03.2014 Brkaschi 5721
Crumble (JH) DE421000112310 Valerie XI ZB1 DE421000026805
V. Newton -Cheenook -Ladalco
Z.u.B.: Hollm Klaus Hermann Wacken

5. Platz
geb. 30.04.2014 Brkaschi 6372
Numero Uno NLD003199503822 WPN Chanel SP DE421000189710
V. Casall -Capitol II -Masetto
Z.u.B.: Bartjen Konrad Dr. Wacken

6. Platz
geb. 04.05.2014 Braun 5881
Casall DE321210208399 Batik MCF BP DE421000234109
V. Contender -Aljano -Coriander
Z.u.B.: Passman Steven Dr. USA Towanda, KS 67144


Stutfohlen

1. Platz
geb. 24.05.2014 Braun 1072
Dinken (ET) (JH) DE421000707310 Annabell II SP DE421000170208
V. Casall -Calando I -Ramiro
Z.u.B.: Schlueter ZG Herzhorn

2. Platz
geb. 11.04.2014 Braun 241
Cascadello I (JH) DE421000288209 Noble Corrada SP DE321210208898
V. Corrado I -Calypso I -Marlon xx
Z.u.B.: Peters Hans Heinrich Krempermoor

3. Platz
geb. 13.04.2014 Braun 1298
Casall DE321210208399 Wednesday II BP DE421000188306
V. Cassini I -Acord II -Lord Calando
Z.u.B.: Koehne Helmut Nienbuettel

4. Platz
geb. 02.04.2014 Braun 8769
Connor DE421000100306 Picante I SP DE421000019200
V. Contender -Palton xx -Landgraf I
Z.u.B.: Magens Hobe Ottenbuettel

5. Platz
geb. 08.04.2014 Braun 2895
Casall DE321210208399 Olaja SP DE321210143099
V. Lavaletto -Lord -Calypso I
Z.u.B.: Pahl Uwe Daegeling

6. Platz
geb. 22.03.2014 Braun 6372
Calinello (JH) DE421000162110 Luciana II BP DE321210072396
V. Ramiro -Caletto I -Lord
Z.u.B.: Wieting Peter Jun. Sommerland

7. Platz
geb. 09.05.2014 Dkbraun 749
Crumble (JH) DE421000112310 Princess VII BP DE421000015900
V. Heraldik xx -Acord II -Fleming
Z.u.B.: Harder Joerg Wewelsfleth

8. Platz
151. geb. 04.04.2014 Fuchs 4511
Comme il faut (JH) DE441411627205 WFA Seres BP DE421000201302
V. Colman -Schampus xx -Farnese
Z.u.B.: Wieting Peter Jun. Sommerland

Stuteneintragung Breitenburg 2012

Siegerstute:
Donata von Larimar – Calato – Caletto II – Mephisto
Stamm 242
Züchter und Besitzer: Konrad Sinn, Hohenaspe

Platz 2:
Divina DKG von Lantino – Esteban xx – Lord Calidos – Leuthen II
Stamm 4025
Züchter und Besitzer: Dr. Klaus Gumpert, Grevenkop

Platz 3:
Dalmacia von Casiro I – Sandro – Cor de la Bryere – Ramiro
Stamm 318 d2
Züchter: Dirk Hansen, Westermühlen
Besitzer: Hans Hinrich Hansen, Westermühlen

Platz 4:
Danzia von Casall – Con Air – Silvester – Mephisto
Stamm 242
Züchter und Besitzer: Prof. Dr. Hartwig Schmidt, Borsfleth

Platz 5:
Deja-Vu von Canto – Clearway – Foxiland xx – Caretino
Stamm 5054
Züchter und Besitzer: Günter Schüder, Bahrenfleth

Platz 6:
Destiny von Cassaro – Cassini I – Palton xx – Landgraf
Stamm 8769
Züchter und Besitzer: Hobe Magens, Ottenbüttel

Freispringwettbewerb 2014

Am 30.März fand auf dem Constanzehof in Hodorf der 15. Freispringwettbewerb, ausgetragen vom Körbezirk Steinburg, statt.

Trotz langjähriger Tradition dieser Veranstaltung, trat erstmalig ein Sponsor auf, der diesen Wettbewerb großzügig unterstützt hat. Chris Frazer, der einen Ausbildungsstall in Klein Offenseth auf der Station Hell betreibt und zu den besten Vermarktern im Land zählt, will mit seinem Sponsoring deutlich machen, wie wichtig es für die Zucht und die Vermarktung ist, junge Pferde im Vergleich zu sehen und Kontakte zwischen Züchtern und Vermarktern aufzubauen. Diese Kooperation sollte intensiviert werden, da beide voneinander abhängig sind. Chris Frazer hat bereits angekündigt, diesen Freispringwettbewerb auch weiterhin zu unterstützen und interessante Anregungen und Vorschläge für die Zukunft gemacht.

Quintero stellte die Sieger

Von den insgesamt 30 Teilnehmern stellte Quintero den Sieger bei den 3- und 4-jährihen Pferden.

Bei den 3-Jährigen siegte ein Hengst von Quintero – Caretino - Cantus aus der Zucht von Hobe Magens aus Ottenbüttel, Stamm 8769. Platz zwei ging an eine Canto – Clearway – Foxiland – Tochter, aus der Zucht von Günter Schüder aus Bahrenfleth, Stamm 5054. Auf dem 3.Platz rangierte eine Stute aus der Zucht von Isabel Jahr aus Hodorf, abstammend von Quidam de Revel – Carolus – Rocadero, aus dem Erfolgsstamm 890.

Bei den 4-Jährigen dominierte ebenfalls eine Tochter des Hengstes Quintero, aus einer Mutter von Limbus – Come on – Romino, gezogen von Uwe Tiemann aus Drage, Stamm 8783. Platz zwei ging an eine Stute von Calido – Corrado – Schampus, ebenfalls aus der Zucht und den Besitz von Isabel Jahr aus Hodorf, aus dem Stamm 621. Ein Sohn von Aragorn – Acobat II – Mytens xx, gezogen von Carmen Eissfeldt aus Sparrieshoop, aus dem bewährten Stamm 104a, rangierte auf Platz drei.

Mit weiteren neuen Ideen freuen wir uns auf den nächsten Freispringwettbewerb im kommenden Jahr!

Alf Bartholomäus